Home

 

 

 

Slaven Dujakovic


 Es ist absolut außergewöhnlich, dass ein junger Sportler mit zwei derart ausgeprägten Talenten gesegnet ist.

 Bei Slaven Dujakovic waren seit der Kindheit zwei Sportarten im Vordergrund. Fußball und Skifahren.
 Da sich diese Sportarten hinsichtlich Erfolg rasant nach oben entwickelt haben, hatte Slaven schon in jungen Jahren eine
 schwere Entscheidung zu treffen. Fußballprofi oder Ski-Rennläufer? Die Entscheidung fiel nicht leicht.
 Ausschlaggebend war schlussendlich die Emotion Richtung Skisport weil er lieber ein Einzelkämpfer ist.

Mit sieben Jahren fuhr Slaven Dujakovic seine ersten Kindercup Rennen, wo er von Anfang an schon sehr gute Ergebnisse
 einfahren konnte. Er gewann gleich viermal die Kindercupgesamtwertung und zahlreiche Internationale Kinderrennen.
 Mit seinem Skiclubtrainer Hubert Margesin, der ihm das Skifahren beigebracht hat, trainierte er zwei bis dreimal
 in der Woche. Danach bewies er sein Talent im Salzburger Landescup und wurde in den Salzburger Schülerkader aufgenommen.
 Im selben Jahr wurde er in der Hauptschule Zell am See untergebracht. Da in dieser Schule ein Ski-Alpin Zweig
 vorhanden war, konnte Slaven mit der Schule zweimal in der Woche trainieren. Er steigerte sich von Jahr zu Jahr
und fuhr immer konstant gut. Im Jahre 2009 begann Slaven mit der Skihotelfachschule in Bad Hofgastein.
Dort wurde das Training um einiges intensiver und das bemerkte man an seinen Erfolgen.
Vor allem in der Saison 2010 dominerte er seine Klasse. Momentan fährt er FIS Rennen und kämpft hart um den Sprung
 in den ÖSV Kader. Sein größtes Ziel ist natürlich der Weltcup.

 

template-joomspirit